Seite wählen

Fassadenbrüche

von Gabriele Günther

Eine Silvesterfeier unter Freunden. Die Frage nach den Vorsätzen für das neue Jahr wirft Konflikte auf. Am Neujahrsmorgen steht das Versprechen, sich ein einem Jahr am selben Ort wiederzutreffen. In diesen zwölf Monaten brechen alte Wunden auf und es zeigen sich ungeahnte Abgründe in ihrer scheinbar perfekten Welt.

 

 

15,90  inkl. Mwst.

Enthält 7% Mehrwertsteuer
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

(7 Kundenbewertungen)

124 vorrätig

Artikelnummer: ISBN 978-3-949178-51-1 Kategorien: , Schlagwort:

Fassadenbrüche

von Gabriele Günther

Eine Silvesterfeier unter Freunden. Die Frage nach den Vorsätzen für das neue Jahr wirft Konflikte auf. Am Neujahrsmorgen steht das Versprechen, sich ein einem Jahr am selben Ort wiederzutreffen. In diesen zwölf Monaten brechen alte Wunden auf und es zeigen sich ungeahnte Abgründe in ihrer scheinbar perfekten Welt.

Ein Jahr später lösen sie ihr Versprechen ein, aber nichts ist mehr, wie es einmal war.

Ein tiefgründiger Roman über Freundschaft, Liebe und die Unvorhersehbarkeit des Lebens.

 

 

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,5 kg
Größe 12,6 × 18,7 cm
Inhalt

368 Seiten

Bindung und Verarbeitung

Softcover, Cover mit partieller Lackierung

7 Bewertungen für Fassadenbrüche

  1. Pia F.

    Ein wirklich tolles, gelungenes Buch! Eigentlich ist es nicht unbedingt mein Genre aber Fassadenbrüche kann es locker mit einem Thriller aufnehmen. Unerwartete Wendungen und Spannung an jeder Ecke. Habe das Buch quasi verschlugen weil ich immer wissen wollte was bei den anderen Charakteren als nächstes passiert. Ich würde es definitiv weiterempfehlen, es lohnt sich.

  2. Andrea Hönig

    Einfach ein tolles, kurzweiliges Buch! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch durchgelesen. Die Autorin schafft es mit wunderbarem, klarem Schreibstil, ohne jegliche Effekthascherei zu fesseln. Sie gewährt uns tiefe Einblicke hinter die Fassaden der einzelnen Charaktere. Von einer Silvesternacht zur nächsten. Wunderbar werden die einzelnen Erzählungen fließend miteinander verknüpft. Was bleibt ist der Schlussgedanke, dass wir alle unsere großen und kleinen Geheimnisse hinter unseren Fassaden haben. „Fassadenbrüche“, ein toller Titel für ein tolles Buch! 100%ige Kaufempfehlung von mir!

  3. Iris Hansbauer

    Dieses Erstlingswerk der Autorin ist ein toll gelungenes Werk. Das Interesse an den verschiedenen Charakteren der Personen lässt mit keiner Seite nach. Obwohl diese Art Roman so gar nicht meinem Genre entspricht habe ich es an einem Tag gelesen und war ganz begeistert, da sich, glaube ich, fast jeder Leser ein bisschen darin wiederfinder. Ich kann es nur jedem ans Herz legen und freue mich auf die Fortsetzung.

  4. Karin Katzer

    Fassadenbrüche von Gabriele Günther

    Ein super interessantes Buch in ungewohnter Erzählweise.
    1-2x musste ich überlegen, wer war denn bspw. Helen, da diese anfangs nur kurz erwähnt wurde.
    Jedoch war es spannend immer wieder von den wechselnden Sichtweisen mitgenommen zu werden.

    Erschreckend dabei sind die „Abgründe“ einzelner Schicksale und wie wenig doch auch nahestehende Menschen wirklich voneinander kennten/wissen. Wie viel von dem was man tut dann auch tatsächlich „unserem“ Lebensziel entspricht und was man einfach macht, weil es gerade ansteht.

    Es ist ein Buch, welches nachdenklich macht und dazu animiert sich zurückzulehnen und das eigene Leben nochmals Review passieren zu lassen.

    Ich bin sehr froh, das Buch gekauft zu haben und freue mich bereits auf das zweite Buch von Gaby.

  5. Jürgen S-W

    … mal zu schauen, was sich hinter einer Fassade abspielt , kann ja interessant sein , doch dazu ein ganzes Buch lesen ?

    Was ich nicht erwartet hatte, war ein Roman, mit solch einer Intensität beim lesen und mit so gekonnten Beschreibungen der unterschiedlichen Perspektiven.

    Dieser Roman hat mich gepackt und mitgenommen.

  6. Olaf Seifert (Verifizierter Besitzer)

    Was für ein Buch! Eigentlich sollte es meine Urlaubslektüre werden……aber nach dem kurzen „reinlesen“ , konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste für den Urlaub ein anderes Buch wählen. 7 Menschen, die sich lange und vermeintlich gut kennen, zeigen ihr wahres Gesicht. Die Fassaden, hinter denen sie sich versteckt haben, brechen immer stärker. Dieses Buch ist so spannend geschrieben und aufbereitet, dass einem schwer fällt, es aus der Hand zu legen. Die einzelnen Kapitel enden am höchsten Spannungsmoment und knüpfen in einem späteren Kapitel wieder an. Man muss sich sehr disziplinieren, nicht einige Kapitel zu überspringen, um an diesem Anknüpfungspunkt weiterzulesen. Die Spannung und Tragik zieht sich wie ein roter Faden, durch das gesamte Buch. Eigentlich eine erstklassige Vorlage für ein Theaterstück. Ich freue mich auf ein weiteres Buch von Gabriele Günther. Volle Punktzahl für dieses Erstlingswerk!

  7. Manu Wicher

    Gedanken zu „Fassadenbrüche“ von Gabriele Günther
    Geheimnisse, Gefühlschaos und überraschende Wendungen. Ab der ersten Seite taucht man in eine Geschichte voller Sehnsüchte, Lügen, Liebe und Fluchten. Gabriele Günther spürt in ihrem Roman die einzelnen Schicksale ihrer Protagonisten auf, verknüpft sie und nimmt den Leser mit in ihre Leben. Diese sind erschütternd, berührend, kompliziert. Bis zur letzten Zeile haben sich die Figuren am Leben wundgerieben und ich war beim Lesen in einem eigenartigen Zustand von Entsetzen und Erleichterung. Gabriele Günthers Buch hat viele Seiten in mir berührt und etwas von ihm zittert immer noch nach. Denn obwohl die Autorin versöhnliche Auswege für einige ihrer Protagonisten findet, spürt man Vergeblichkeit. Wenig Hoffnung. Und als ich fertig war, habe ich nochmal angefangen zu lesen, weil ich das Gefühl hatte, am Anfang zu hastig gelesen, etwas übersehen zu haben. Ja, ich liebe es, Bücher, die mich berührt haben, mehrmals zu lesen. Und bin erstaunt, immer wieder Neues zu entdecken. Bei „Fassadenbrüche“ wird es mir ähnlich gehen, vieles bleibt zwischen den Zeilen unausgesprochen, obwohl man mittendrin ist. Was soll ich sagen? Starke Geschichte! Starkes Buch!

Füge deine Bewertung hinzu

Das könnte dir auch gefallen …